Dieser Aktionskonsens stellt einen verbindlichen Rahmen für die Aktionen am Global Strike am 29.11.2019 dar. Mit ihm machen wir die Grundlage unseres Handelns transparent und ermöglichen solidarischen Aktivismus innerhalb der Aktion.

Wir werden gemeinsam mit vielen anderen Menschen in Stuttgart unseren Widerstand gegen die kapitalistische Produktionsweise auf die Straße tragen. Uns geht es um nichts weniger als die Rettung der menschlichen Lebensgrundlagen und damit radikalen Klimaschutz. Wir werden uns am 29.11. der Demonstration von Fridays For Future Stuttgart anschließen und hier einen Schritt weiter gehen: Wir werden am Nachmittag Profiteure der Umweltzerstörung blockieren. Wir werden den kapitalistischen Normalzustand stören und ein klares Zeichen für Klimagerechtigkeit setzen.

Unsere Aktionsformen sind kreativ und widerständig: Wir werden massenhaften Zivilen Ungehorsam leisten und dabei die Logik des Kapitalismus offenlegen. Wir werden uns ruhig und besonnen verhalten. Von uns wird keine Eskalation ausgehen und die Sicherheit aller beteiligten Menschen hat die oberste Priorität.

Unsere Aktionen sind vielfältig, aber uns eint das Streben nach dem guten Leben für alle und nach Klimagerechtigkeit. Als Teil verschiedener fortschrittlicher Bewegungen schließen wir deshalb Faschist*innen und neue Rechte von unseren Aktionen aus. Spaltungsversuche gegenüber der Klimagerechtigkeitsbewegung weisen wir aus aktuellem Anlass entschieden zurück.

#Kesselbambule